Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über unsere Gemeinde und ihre Aktivitäten. Sollten Sie etwas vermissen oder Anregungen haben, lassen Sie es uns über das Kontaktformular wissen.

 

Das Konzert am 24. März mit den Swingle Sisters muss leider wegen Krankheit ausfallen!

Karten können an der VVK-Stelle zurückgegeben werden, an der sie gekauft wurden.

 

Es ist noch längst nicht alles gesagt, was gesagt werden will. Die Nische, die Michael Fitz mit inzwischen sechs erfolgreichen Soloprogrammen als leidenschaftlicher Allein–Gitarrist/Sänger/Erzähler mit seiner  eigenwilligen Kombination aus Liedern, Geschichten und hintersinnigem Humor gefunden hat, ist noch lange nicht voll und ganz erschlossen. Und mit jedem Thema, dass der 56-jährige Schauspieler und Song-Schreiber auf seine unnachahmliche Art in Musik und Poesie umsetzt, öffnet sich auch für Ihn selbst ein neuer Kosmos, ein pfadloses, unentdecktes Land das erkundet und erforscht werden will. Mit den Jahren hat er viel erlebt, vieles aufgelesen und gesammelt und oft spontan umgesetzt. Er ist Manchem so ernsthaft wie humorvoll auf den Grund gegangen, bis hinein in die letzte und oft ganz einfache Wahrheit.

 

Der Saal ist bestuhlt.

Am Karfreitag, 14. April um 20 Uhr führen die 50 Sängerinnen und Sänger der Dormagener Kantorei unter der Leitung von Udo Flaskamp erstmals in Dormagen das romantische Oratorium „Das Sühnopfer des neuen Bundes“ von Carl Loewe in der Basilika zu Knechtsteden auf. Fünf Gesangsolisten und das mit dem Echo Klassik ausgezeichnete Orchester "Concert Royal" wurden für diese Dormagener Erstaufführung verpflichtet.

 

Carl Loewe kennt man heute vor allem seiner Lieder wegen, beispielsweise durch Balladen wie “Die Uhr”, “Der Erlkönig” oder “Tom der Reimer”. Daher galt er als der “norddeutsche Schubert”. Während seiner Tätigkeit als Musikdirektor der Stettiner Jakobikirche, brachte er aber auch Oratorien, Opern und Symphonien hervor.

 

Das Passionsoratorium “Das Sühnopfer des neuen Bundes” entstand 1847 nach Texten aus den vier Evangelien. Die Musik ist unverkennbar der Romantik zuzuordnen. Dass er ein Meister der Balladen war, wird auch in seinem Oratorium spürbar. Aber es sind auch viele Bezüge zu Bach, Händel und Beethoven und vor allem zum evangelischen Kirchenlied zu erkennen.

Das Einzigartige an dem „Sühnopfer des neuen Bundes“ ist, dass es nicht nur die Leidensgeschichte, sondern auch Personen aus dem Umfeld Jesu zu Wort kommen lässt. So gibt Carl Loewe Maria Magdalena und der Frau des Pilatus eigene Arien, lässt die Zionstöchter singen oder widmet dem Judas eine bewegende Nummer.

 

Der Vorverkauf hat begonnen!

 

Gemeindebüro

Das Gemeindebüro ist mit  Tanja Busch-Rudek, Claudia Lunk und Jessica Seewald besetzt. Die Mitarbeiterinnen sind tätig für die Kirchengemeinde sowie das Evangelische Sozialwerk und NoNi.

 

Das Büro ist telefonisch erreichbar: 02133 - 97 86 410

Die Mailadresse ist gemeindebuero@ekd-online.info

 

 

 

 

Familientreff in der Arche

Am dritten Samstag des Monats treffen sich Eltern(teile) und Kinder in der Arche in Rheinfeld (Rheinfelder Str. 45)

Gedacht ist dieser Treff künftig im monatlichen Rhythmus , um mit den Kindern zu spielen, zu basteln, zu singen oder zu kochen.

Die Türen öffnen sich ab 14:00 Uhr. Nächster Termin:18.02.17

 

 

"EVA" - Die Zeitung der Gemeinde

EVA wird den evangelischen Haushalten durch ehrenamtliche Austrägerinnen und Austräger zugestellt.

In etwas verminderter Auflösung ist sie auch online zu lesen.

 

 

Evangelische Öffentliche Bücherei

Im Turm der Christuskirche

Öffnungszeiten:
dienstags und donnerstags von 15:30-17:30 Uhr
und sonntags von 11:00-12:00 Uhr.

Bilderbücher, Jugendbuch, Romane, Biographien und Sachbücher - mehr als 5000 Titel finden sich hier, für jedes Alter und Interesse ist etwas dabei.           

 

 

Spenden für die Dormagener Flüchtlingshilfe

Die Stadt Dormagen kann keine Spenden von Firmen oder Privatpersonen entgegennehmen.

Spenden für die Unterstützung der Flüchtlingshilfe gehen daher über das Konto der Ev. Kirchengemeinde Dormagen bei der KD-Bank IBAN DE39 3506 0190 1088 6460 17

Verwendungszweck: "Flüchtlingshilfe"

 

 

EVA Feb-April 2017.pdf
PDF-Dokument [822.7 KB]
EVA nov16-jan17-online.pdf
PDF-Dokument [748.9 KB]
EVA aug-okt16.pdf
PDF-Dokument [799.6 KB]
Neues aus der Bücherei Jan. 17.pdf
PDF-Dokument [142.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde